Das Rootserver-Experiment

Erlebnisse eines Rootserver (Beinahe-) Neulings

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 341 39290767. Meine USt-ID (VATIN) lautet: DE240998538. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.x. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Archiv für 'Uncategorized'

Netbook-Roundup in Vorbereitung

Thursday, July 3rd, 2008

So, mittlerweile liegt hier auch ein MSI Wind in Gestalt des Medion Akoya E1210 im Büro, ein EeePC 900 wird in den nächsten Tagen folgen. Dann dürfen beide Geräte zeigen, wie es in Sachen Akkulaufzeit, Nutzbarkeit und Linux-Kompatibilität im Vergleich mit dem EeePC 701 aussieht. Wenn Bedarf besteht (lies: wenn mehr als nur einige Kleinigkeiten gegenüber der Standard-Ubuntu-Installation geändert werden müssen, erstelle ich auch für dem MSI-Wind ein Ubuntu-Image.

Where do we go from here?

Thursday, June 5th, 2008

Bitte entschuldigt, dass ich in den letzten Tagen kaum mit der Beantwortung von Anfragen nachkomme — beantwortet wird alles, manchmal dauert es etwas länger. Es liegt zur Zeit einfach viel Arbeit an und da möchte ich in meiner Freizeit andere Dinge machen: Mit meiner Lebensgefährtin unterwegs sein, auf dem Balkon ein Bier trinken, die 1973er Schwalbe endlich restaurieren. Rad fahren. Füße in den See hängen. Marillion hören. Und mit meiner Firma ein neues Projekt entwickeln. (more…)

Los geht’s!

Saturday, December 17th, 2005

Willkommen beim Rootserver-Experiment! Dieses Blog ist der Versuch von Mattias Schlenker, Neunutzern von Rootservern Hilfen und begleitende Informationen an die Hand zu geben. Einige der “Kochrezepte” werden zu Artikeln aufbereitet in der Zeitschrift Internet Intern abgedruckt werden.

Wie viele meiner Leser bin ich ein absoluter Rootserver-Neuling. Ich habe zwar einige BSD-Server unter meiner Fuchtel, teils jedoch mit physikalischem Zugang und eigener Hardware — typische Linux-Rootserver-Problemlösungen muss ich mir demnach ebenfalls selbst erarbeiten.