Das Rootserver-Experiment

Erlebnisse eines Rootserver (Beinahe-) Neulings

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 341 39290767. Meine USt-ID (VATIN) lautet: DE240998538. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.x. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Archiv für 'Provider'

Ubuntu 606-LTS auf Strato-Rootserver

Wednesday, July 26th, 2006

Nur eine verschwindend geringe Zahl von Hostern bieten Rootserver mit Ubuntu 606-LTS (“Dapper Drake”) an. Mit etwas Geschick und einem Rettungssystem lässt sich das “menschenfreundliche Linux” aber leicht auf jedem Rootserver installieren. (more…)

openSUSE 10.1 erhältlich

Thursday, May 11th, 2006

Zumindest auf dem FTP-Server der “Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen” ist openSUSE 10.1 angekommen (Golem): (more…)

Anti-Marketing (2. Update)

Wednesday, January 25th, 2006

Nörgelnde und unzufriedene Kunden gibt es immer wieder. Mal sind die Preise zu hoch, mal ist der Service zu schlecht, mal hat der Kunde einfach zu hohe Erwartungen an ein Produkt. In der Regel einigen sich beide Seiten auf eine schnelle und unkomplizierte Aufhebung des Vertrages und der Kunde findet anschließend meist sogar wohlwollende Worte über den professionellen Umgang mit Beschwerden.

Serverschleuder Homepage

Nicht so im Falle der Serverschleuder. Thomas Hölscher hat seinen Unmut über die seiner Ansicht nach nicht zufriedenstellende Vertragserfüllung durch Serverschleuder im Web geäußert und fand prompt Drohungen eines der mutmaßlichen Geschäftsführer in seinem Blog wieder.

(more…)

Noch ein Rootserver

Wednesday, December 21st, 2005

Nachdem der erste Rootserver, ein Debian-System, von Hetzner gestellt wurde, habe ich heute die Zugangsdaten für einen Suse-Rechner von Strato erhalten.

Ich hoffe, dass in den nächsten Tagen und Wochen noch ein oder zwei weitere Systeme folgen um die gesamte Bandbreite der gängigen Konfigurationen abzudecken.