Ubuntu 8.10 Alpha 5 und vier Netbooks

Dieser Beitrag ist mit Erscheinen der finalen Version von Ubuntu 8.10 hinfällig. Siehe Das perfekte Netbook-Setup: 1. Installation von Ubuntu/Xubuntu 8.10

So, ich konnte in den letzten Tagen Ubuntu 8.10 Alpha 5 auf drei Netbooks testen und kann davon gleich aufs vierte (und vielleicht das fünfte) schließen. Als Installationsmethode habe ich die Alternate-Install von USB-Stick verwendet, die ich hier beschreibe, als Bootimage ubuntu-8.10-alternate-alpha5-20080909-i386.usb.zip von http://eeepc.mattiasschlenker.de/. Meine bisherigen Ergebnisse im Einzelnen:

Asus EeePC 701 (wahrscheinlich auch 900)

  • Webcam: funktioniert

  • Sound: funktioniert, benötigt aber nach wie vor das Unload-Script für sauberes herunterfahren

  • LAN, Attansic ATL2: funktioniert out of the Box, Modul atl2

  • WLAN, Atheros AR5007: funktioniert out of the Box, Modul ath5k

Asus EeePC 900A

  • Webcam: funktioniert

  • Sound: funktioniert

  • LAN, Atheros ATL1E: funktioniert out of the Box, Modul atl1e

  • WLAN, Atheros AR242x: funktioniert nicht auf Anhieb, ich habe es mit madwifi-hal-0.10.5.6-r3861-20080903.tar.gz von snapshots.madwifi.org zum Laufen gebracht, Achtung: unbedingt vor dem modprobe rebooten, da viele Module ausgetauscht werden. Das zu ladende Modul heisst dann ath_pci.

Medion Akoya E1210

  • Webcam: funktioniert

  • Sound: funktioniert

  • LAN, Realtek 8101/2: funktioniert im Gegensatz zu Kernel 2.6.26 out of the Box, Modul r8169

  • WLAN, Ralink RT2860STA: funktioniert nicht auf Anhieb, ich habe den Treiber der Ralink-Seite mit einigen Patches aus dem Mandriva-SVN versehen, damit genügt ein make && make install um die Ralink-Karte zu starten. Download: 2008_0708_RT2860_Linux_STA_v1.7.0.0+patches_for_2.6.27.tar.bz2

Damit sollte sich für den EeePC 901 und 1000H ergeben:

Asus EeePC 901 (wahrscheinlich auch 1000H)

  • Webcam: funktioniert

  • Sound: funktioniert

  • LAN, Atheros ATL1E: funktioniert out of the Box, Modul atl1e

  • WLAN, Ralink RT2860STA: funktioniert nicht auf Anhieb, ich habe den Treiber der Ralink-Seite mit einigen Patches aus dem Mandriva-SVN versehen, damit genügt ein make && make install um die Ralink-Karte zu starten. Download: 2008_0708_RT2860_Linux_STA_v1.7.0.0+patches_for_2.6.27.tar.bz2

Ein seltsamer Effekt war, dass der Ubuntu-Kernel 2.6.27-2 auf einigen Atom-Maschinen hing. Der Bootparameter maxcpus=1 schaltete dann das Hyperthreading aus und sorgte für einen flüssigen Start. Ich hoffe, dass der Fehler bis zur finalen Release behoben ist.

Also Bruderherz: In der /etc/apt/sources.list alle Vorkommnisse von “hardy” durch “intrepid” ersetzen und ein beherztes

apt-get update
apt-get dist-upgrade

gefolgt von der Installation des gepatchten Ralink-Treibers und dann sollte alles wieder ohne Verbindungsabbrüchen funktionieren.

7 thoughts on “Ubuntu 8.10 Alpha 5 und vier Netbooks

  1. Patrick

    Hallo,

    vielen Dank für das USB-Installations-Tool. Habe damit ubuntu-8.10-alternate-alpha5 von SD-Karte auf meinem neuen MSI Wind installiert und per dist-upgrade auf den alpha6 Stand gebracht. Leider hat der Wind ein anderes WLAN-Interface als der Akoya (Realtek rtl8187se), wofür es in Ubuntu 8.10 noch keinen passenden Treiber gibt. Es ist ein Treiber für 8.04 in Umlauf, der sich aber leider nicht unter 8.10 kompilieren läßt, da sich zwischen den jeweiligen Kernelversionen mal wieder die interne Treiber-API geändert hat. Mal sehen wie es weitergeht.

  2. Martin

    Hallo,
    das scheint ja ganz gut zu klappen: image gezogen (8.10 beta vom 20.10), auf SD Karte drauf und gebootet.
    WLAN Treiber compiliert und geladen … funktioniert acuh.
    Nur 2 Dinge:
    – das WLAN kann man immer noch nicht abschalten mit Fn-F11; nicht so schlimm
    – mit dieser Version (2.6.27-4) kann ich die WebCam nicht einschalten.

    Weis jemand Rat?? Danke im Vorraus!

    Übrigens: Gute Seite hier mit vielen wertvollen Tipps und Anleitungen! Danke!

    — Martin

Comments are closed.