Author Archives: mattias

Nuage – Arduino Yùn Bridge auf Debian (Raspberry Pi, Banana Pi)

Als ich den ersten Arduino Yún im Herbst 2013 in den Händen gehalten habe, war ich begeistert von der Eleganz der enthaltenen Bridge-Bibliothek. Die erlaubt es, den Yún per SSH zu programmieren und sie stellt viele Netzwerkfunktionen des Linux-Systems sehr simpel in Arduino bereit. Aaaaber: Das OpenWRT des Yún ist relativ unflexibel, RAM und Prozessor sind knapp und die Platine ist recht teuer.

Ich habe daher die Bridge-Bibliothek, die Scripte zum Flashen der Arduino-Seite und das Webinterface aus Yún herausgezogen, teilweise neu implementiert und auf Debian portiert. Unterstützt wird derzeit Wheezy mit SysV Init (Raspbian, Bananian), Ubuntu wird bald folgen.

www.arduino-hausautomation.de/nuage/

Post bei G+ (Arduino-Gruppe)

Caps Lock auf Shift umbelegen – Linux und Windows

Wozu dient bitte Caps Lock? Seit rund zwanzig Jahren fällt mir kein Grund mehr ein, diese Taste zu benutzen. Also belegen wir sie um.

Windows

Unter Windows verwendet man die Registry, um Caps Lock umzubelegen, der folgende Eintrag mach Shift draus:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout]
"Scancode Map"=hex:00,00,00,00,00,00,00,00,02,00,00,00,2a,00,3a,00,00,00,00,00

Einfacher: Hier die Registry-Datei herunterladen und per Doppelklick aufnehmen: http://cdprojekte.mattiasschlenker.de/Public/Windows_misc/disablecapslock.reg

Linux

Ich verwende eine ~/.xinitrc und darin die Zwei Zeilen:

xmodmap -e 'remove Lock = Caps_Lock'
xmodmap -e 'keysym Caps_Lock = Shift_L'

Wer möchte, kann auch eine ~/.Xmodmap anlegen, die folgendes enthält:

remove Lock = Caps_Lock
keysym Caps_Lock = Shift_L

und beim Start des Windowmanagers oder der Desktopumgebung sicherstellen, dass xmodmap gestartet wird und die ~/.Xmodmap verwendet wird.

DVD nach MKV rippen

Dieser Blogpost soll in erster Linie eine Notiz für mich selbst sein, wie man eine DVD in eine MKV mit H.264-Video, Untertiteln und mehreren Audiospuren umwandelt. Ich verwende Stereo-Audio im MP3 kodiert – einfach weil an keinem unserer Abspielgeräte 5.1 Audio angeschlossen ist. Wer 5.1 haben möchte, kann gerne die rohen AC3-Spuren übernehmen. Die Beispiele legen alle Dateien im aktuellen Arbeitsverzeichnis ab. Daher empfehle ich, einen neuen Ordner anzulegen, der nach dem Merge von Audio- und Videospuren gelöscht werden kann.

DVD kopieren

Als allererstes kopiere ich die DVD mittels dvdbackup. Damit das mit CSS verschlüsselten DVDs funktioniert, muss eine entsprechende Version der libdvdcss installiert sein. Irgendwo unterhalb von /usr/share/doc gibt es ein Shell-Script, welches dies erledigt:

find /usr/share/doc -name '*css*.sh'

Üblicherweise kopiere ich die ganze DVD und nicht nur das Main-Feature. Das erledigt der Schalter “-M” wie “Mirror”, daneben sind Eingabegerät und Zielordner notwendig: Continue reading